0 0

Atlas der verlorenen Paradiese.

Von Gilles Lapouge, Karin Doering-Froger. München 2018.

18,5 x 26 cm, 144 S., zahlr. Abb., geb.

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar
Versand-Nr. 1174363
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Seit Menschengedenken sehnen sich die Menschen nach einem Ort des vollkommenen Glücks. Der bibliophil gestaltete Band mit handgezeichneten Karten stellt rund 30 solcher Paradiese vor, die oft sehr verschieden ausfallen. Er erzählt von der Schönheit Persischer Gärten, von den Lebensgemeinschaften der Beginen, von der antiken Stadt Milet, von der Insel der Frauen, von Schloss Hohenschwangau und vom »glücklichsten Anwesen der Welt«.
Hrsg. Julia Bachstein. Frankfurt 2012.
9,95 €
18 Kunstpostkarten aus hochwertigem ...
4,95 €
Hg. Johannes Thiele. München / Wien ...
14,00 €
Hg. Susanne Nadolny. Wiesbaden 2022.
Statt 22,00 €*
nur 7,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Hermann-Josef Frisch. Darmstadt ...
Statt 29,95 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis