0 0

Das Höcker-Album. Auschwitz durch die Linse der SS.

Hg. von Christophe Busch, Robert Jan van Pelt, Stefan Hördler. Vorwort von Sara Bloomfield. Darmstadt 2020.

23 x 23 cm, 336 S., 196 s/w-Abb., geb.

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Ausverkauft
Versand-Nr. 1217410
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


2007 erhielt das United States Holocaust Memorial Museum von einem ehemaligen Lieutenant Colonel der U.S. Army ein Fotoalbum, das dieser 1946 in Frankfurt »gefunden« hatte. Das Album entpuppte sich schnell als Sensation. Denn es gehörte Karl Höcker, Adjutant des letzten Lagerkommandanten von Auschwitz, Richard Baer. Die 116 Bilder zeigen SS-Personal und Besucher: bei der Jagd, bei Schießübungen, bei Freizeitaktivitäten - parallel zum Massenmord in Auschwitz zwischen Juni 1944 und Januar 1945. Abgebildet sind u. a. Richard Baer, Rudolf Höß, Josef Kramer, Franz Hößler, Otto Moll und Josef Mengele. Die Bilder geben ganz neue Hinweise auf Verbindungen und Seilschaften der SS-Größen. Und sie zeigen Verantwortliche und Ausführende des Massenmords, die hier erstmals identifizierbar werden. Der vorliegende Band publiziert das Höcker-Album vollständig. Beiträge von neun internationalen Autoren erschließen das Album im Kontext der Zeit wie auch den Fall Höcker.
Von Johannes Roth. Berlin 2015.
Originalausgabe 13,95 € als
Sonderausgabe** 10,00 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe
Hg. Ingo Siegner. München 2019.
Statt 10,00 €
vom Verlag reduziert 6,99 €
Illustriert von Rotraut Susanne Berner. ...
14,00 €
Sonderausgabe. Köln 2020.
Originalausgabe 150,00 € als
Sonderausgabe** 25,00 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe
Von Tore Rem. Berlin 2016.
Statt 29,99 €*
nur 9,99 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Franz Peter Wirth. Produktion 1979.
Statt 49,99 €
nur 26,99 €