0 0

Anhänger Zarikunst »Taube«.

Origineller Ganzjahresschmuck aus Indien.

15 x 11 cm, Mischgewebe, Metallfäden, Pailletten, 100 % Handarbeit aus Indien.

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferbar
Versand-Nr. 1221515
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Die Kontur bei diesem schönen Anhänger umläuft eine gedrehte Kordel in goldener Farbe. Die zierlichen Pailletten schmücken festlich die schwingenden Flügel. In liebevoller Handarbeit aufgenäht mit zarten Metallfäden, die eine kleine Schlaufe über den Pailletten bilden. Elegant setzen die Metallfäden die aufgefächerten Federn voneinander ab. Mit einer weißen Taube fängt alles an. Sie überbringt Maria die frohe Botschaft. Der schöne Anhänger bezaubert durch seine schöne Handarbeit und eignet sich herrlich zum Schmücken des Weihnachtsbaums, eines Osterstraußes, aber auch eines Tür- oder Fenstergriffs. Zari nennt man in Indien die komplizierte Herstellung von feinsten Metallfäden. Ursprünglich nutzte man dafür Gold oder Silber und verzierte damit traditionell die Garderobe des Maharadscha. Heutzutage verwendet man Metall, das auf Baumwollgarn gezogen wird. Auf feine Stoffe gestickt, entstehen so glanzvolle Kleinodien. Zu 100 % Handarbeit von erfahrenen Zari-Stickerei-Künstlerinnen aus Indien. Diese schönen Produkte findet man in Shops bedeutender Museen, z.B. im National Museum of Scotland in Edinburgh oder im Victoria & Albert Museum, London.